Ohne geregelte Arbeit durchs Leben kommen

Eine geregelte Arbeit, so die einhellige Meinung in der Gesellschaft, ist die Basis für ein erfülltes Leben. Doch es gibt auch Menschen, die das ganz anders sehen. Damit sind nicht die Menschen gemeint, die sich vom Staat aushalten lassen. Es gibt auch Menschen, die den Stolz haben, ohne fremdes Geld zu leben, aber dennoch ungerne jeden Morgen aufstehen. Kreative Menschen können ihr Geld oft auch in Projekten oder mit gelegentlichen Aufträgen verdienen. Wer weniger Glück hat, kann sich mit Hilfsjobs durchschlagen. Sobald ein bisschen Geld übrig ist, wird der Job gekündigt.

Warum auf Geld und Sicherheit verzichten

Für viele Menschen ist die moderne Arbeitswelt mit zahlreichen Belastungen verbunden. Vor allem der ständige Druck kann zum Problem werden. Wer sich bewusst gegen die normale Arbeitswelt entscheidet, möchte ein freies und selbstbestimmtes Leben ohne unnötigen Stress haben. Zudem gibt es Menschen, die nicht für ein geregeltes Leben geschaffen sind. Für viele ist eine klare Struktur im Alltag sehr wichtig. Doch es gibt auch Menschen, die gerade durch diese festen Strukturen unzufrieden und manchmal sogar krank werden. Wenn die Arbeit krank macht, kann auch ein hohes Gehalt nicht helfen.

Verzicht muss nicht schwierig sein

Die meisten Menschen geben viel Geld aus für Dinge, die nicht unbedingt notwendig sind für ein gutes Leben. Es ist z.B. auch möglich, ohne das neueste Smartphone zu leben. Wenn sich ein Mensch für ein einfacheres Leben ohne geregelte Arbeit entscheidet, dann muss er auch dazu bereit sein, auf einige Dinge zu verzichten. Ein Raucher sollte sich z.B. mindestens für eine E-Zigarette entscheiden. Auf lange Sicht sind Verdampfer, Akkus und Elektrozigaretten aus dem E-Zigarette Shop schlichtweg preisgünstiger als Tabakzigaretten. Wer nicht zu vernünftigen Entscheidungen und einer Abkehr vom Materialismus bereit ist, wird ohne einen geregelten Job allerdings nur sehr schwer in der modernen Welt zurechtkommen.

Schlagwörter: , , , ,

Über admin